jump to navigation

Das soziale Intranet & The Long Tail of Information July 19, 2010

Posted by Wolfgang Tonninger in Business, Business_Intelligence, User-Experience, Wertschöpfung.
trackback

Es gehört heute zum guten Ton, sich über die Informationsflut zu beklagen, von der wir uns jeden Tag aufs Neue bedroht fühlen. Auch, weil es an Kulturtechniken und Tools mangelt, um diese in den Griff zu bekommen. Dabei ist als relativ gesichert anzunehmen, dass diese Überflutung mit Information weniger eine Folge ihrer Überproduktion ist, sondern eher eine Folge ihrer exzessive Verteilung im Zeichen des Social Web: „Information ist das einzige Asset im Unternehmen, das mehr wird, wenn man es teilt“ – großartig! Doch wer ist bereit, sich mit den negativen Effekten einer FastFoward-Kultur herumzuschlagen?

Was im privaten Umfeld mitunter nervend ist, kann im Unternehmensumfeld erfolgskritisch sein. Denn es geht heute mehr denn je darum, Kulturen und Mechanismen zu definieren und zu leben, die es ermöglichen, Information nicht nur großflächig zu verteilen, sondern anzureichern, zu selektieren und so aufzubereiten, dass sie von unterschiedlichsten Stakeholdern angezapft und weiterverarbeitet werden kann. Der „Weiterleiten“-Button im E-Mail trägt jedenfalls eher zu einer Verschärfung denn zu einer Lösung des Problems bei – genauso wie der „ReTweet“-Button im Twitter oder der „Like“-Button im Facebook.

Auf der anderen Seite bringt es nichts, dieser explosiven Situation mit rückwärtsgewandten Utopien zu begegnen und stereotyp den Untergang der Qualität zugunsten der Quantität zu beklagen, während man seine Kreativität allein darauf verwendet, immer neue Bedrohungsmetaphern an die Wand zu malen, die unsere Misere beschreiben. Die inflationäre Rede von “Daten-Tsunamis” und “Daten-Gaus”, die uns drohen, zeigt nur, dass die traditionellen Methoden der Archivierung und Aufbereitung und Feilbietung des Wissens nicht mehr greifen. Die Rede ist von klassischen, eindimensionalen Intranets, die – einem Bottom-Down-Ansatz folgend – vorgefertigte Informationen für wiederkehrende Aufgaben zur Verfügung stellen.

Oscar Berg spricht in einem hochinteressanten Blogbeitrag von der Notwendigkeit einer neuen Art des „Sozialen Intranets“, das den wissensbasierten Arbeitsabläufen Rechnung trägt, die heute laut Studie der Work Foundation bereits von 70% der Mitarbeiter in Unternehmen gelebt werden.

The social intranet is not just about adding a layer of social collaboration tools; it is a platform that combines the powers of push with the powers of pull to supply anyone who participates and contributes within an extended enterprise with the information, knowledge and connections they need to make the right decisions and act to fulfill their objectives. It equips everyone with the tools that allows them to participate, contribute, attract, discover, find and connect with each other to exchange information and knowledge and/or collaborate. It connects information demand with information supply in knowledge-intensive businesses, something which can only be done by involving all employees in the information supply, removing bottle-necks created by the production model (such as approval workflows and that everything must fit in a central taxonomy) and enabling employee-to-employee information exchange.

Die Definition zeigt, dass wir es tunlichst unterlassen sollten, diese neu aufkommenden Arbeitskulturen auf einen oder wenige Aspekte zu reduzieren. Denn das „Facebook für das Unternehmen“ wird nicht erfolgreich sein, indem man Features kopiert, sondern dadurch, dass man neu erworbene Kulturtechniken ernst nimmt und mit Blick auf die Unternehmensbedürfnisse übersetzt und anwendet. Microsoft SharePoint ist zweifellos ein wichtiger Schritt in diese Richtung.

Comments»

1. Tweets that mention Das soziale Intranet & The Long Tail of Information « Business Ready Blog -- Topsy.com - July 20, 2010

[…] This post was mentioned on Twitter by Wolfgang Tonninger, ReadyBlog. ReadyBlog said: just blogged: Das soziale Intranet & The Long Tail of Information: http://wp.me/pQJAX-fB […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: