jump to navigation

Schluss mit den Lösungsinseln September 14, 2010

Posted by Wolfgang Tonninger in Business, Dynamic_Systems, Interviews, Microsoft, Trends, Wertschöpfung.
trackback

Es ist noch nicht lange her, da konnte man es sich noch leisten, von der perfekten IT-Individuallösung für sein Unternehmen zu träumen. Dann kam die Krise, der Katzenjammer und schließlich – das sollten man nicht vergessen – eine Ernüchterung, die uns allen ganz gut tut.

Wer heute ein Rechenzentrum betreibt, träumt nicht mehr von der vergoldeten Werkzeugkammer, sondern denkt in erster Linie daran, wie er mit zumeist reduzierten Budgets ein Maximum an Leistung, Flexibilität und Nachhaltigkeit bieten kann. Auch Outsourcing ist dabei ein wichtiges Thema, wobei der Trend eindeutig weggeht vom klassischen IT-Outsourcing-Modell und hin in Richtung „standardisierter, vertikal integrierter Lösungen“ geht, wie Arjun Sethi, Analyst bei A.T. Kearney Inc., in einem Interview mit SearchCIO betont:

“The world is moving away from custom solutions and a high level of customization, to standardization. That is a huge change-management issue for organizations, but the fact of the matter is that it is happening. CIOs are being very strategic, going back to their business counterparts and saying, “Hey, I’m probably not getting two or three different levels of functionality we may want, but by taking a standard solution, we will actually get you better ROI, and the costs of the kind of customization you are looking for are just not worth it.”

Aber es sind laut Arjun Sethi (im Gespräch mit CIO.de) nicht nur die Kosten der Anpassung, die dem Customizing-Prinzip langsam das Wasser abgraben. Es sind vor allem die unübersehbaren Vorteile von Standardlösungen, bei denen wertvolle Best Practices anderer Unternehmen in ihre Weiterentwicklung fließen. Über Business Process Outsourcing-Services (BPO), die mit Cloud-basierten Technologien kombiniert werden, können „Kunden in Zukunft ihre kompletten Business-Prozesse auslagern und müssen anschließend nur noch für die Informationen bezahlen, die sie tatsächlich verwenden.“

Wenn es keine Standardisierung gäbe, wäre aus der Erfahrung der anderen nichts zu lernen. Und jeder müsste seine Fehler selber machen. Aber was noch viel schlimmer ist: wir lebten auf Lösungsinseln und könnten uns technologisch nur zuwinken. Nicht besuchen. Customization betont das Trennende. Standardisierung die Ähnlichkeiten. Customization schafft Inseln, Standardisierung die Brücken, die verbinden.

Das ist auch der Grund, warum Microsoft in diesem hier skizzierten Szenario „zu den potenziellen Gewinnern“ gehört.

Comments»

1. Tweets that mention Schluss mit den Lösungsinseln « Business Ready Blog -- Topsy.com - September 14, 2010

[…] This post was mentioned on Twitter by Wolfgang Tonninger, BusinessReadyBlog. BusinessReadyBlog said: Schluss mit den Lösungsinseln – http://wp.me/pQJAX-ix […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: