jump to navigation

Die IT neu erfinden. CIO-Agenda 2011 February 8, 2011

Posted by Wolfgang Tonninger in Business, New World of Work, Studien, Trends, Wertschöpfung.
trackback

So titelte Mark P. McDonald seinen Kommentar zur CIO-Agenda 2011. Und er erscheint mir so wichtig, dass ich einige Teile davon kurzerhand übersetzt habe und Ihnen hier in Deutsch zur Verfügung stelle:

“Es ist der Zeit, die IT neu zu erfinden, denn wir erleben sowohl Technologie- als auch Business-seitig einen so tiefgreifenden Wandel, der CIOs dazu zwingt, nicht weiter nach neuen Antworten auf alte Fragen zu suchen, sondern neue Fragen zu stellen und zu beantworten. Zu diesem Schluss kamen Dave Aron und ich in Folge einer weltweiten Umfrage unter 2014 CIOs (mit einem IT-Gesamtetat von 160 Milliarden Dollar) in 50 Ländern und 38 Industriezweigen, die wir von September bis Dezember 2010 durchführten.

Es ist Zeit, die IT neu zu erfinden, weil CIOs heute ihre Anwendungen und Infrastrukturen über Internet-basierte Services beziehen können und sich nicht mehr länger durch geringe Budgets, hohe Infrastrukturausgaben und belastende Legacy-Anwendungen, die CIOs und IT über Jahre hinweg in ihrer Entfaltung hemmten, knebeln lassen.

So gaben die IT-Verantwortlichen an, die neuen Cloud-Technologien sehr viel schneller adaptieren zu wollen als sie es ursprünglich planten: Aktuell betreiben drei Prozent der CIOs ihre IT mehrheitlich in der Cloud oder als Service (SaaS). Die Umfrage zeigt jedoch, dass in den nächsten vier Jahren ein rasantes Wachstum dieses Anteils auf 43 Prozent zu erwarten ist. Das bedeutet, dass beinahe jeder zweite CIO plant, den Großteil der für das Geschäft erforderlichen Anwendungen und Infrastruktur über die Cloud zu beziehen.

Warum? Weil die leichtgewichtigen Technologien und IT-Modelle, die im Rahmen der Cloud angeboten werden, es den CIOs erlauben, sich mehr auf Wachstums- und Strategieeffekte zu konzentrieren, die von der Unternehmensspitze eingefordert werden. Dabei gehen sie davon aus, dass sie die erforderlichen Budgets für Infrastrukturanpassungen und neue IT-Projekte vor allem durch Umverteilungsmaßnahmen werden lukrieren müssen.

Informationstechnologie wird zur Business-Technologie

Die Neukonzeption der IT beginnt für den CIO damit, dass er die IT-Abteilung neu zusammenstellt und ihren Beitrag zum Unternehmen neu definiert. Die Idee der Re-Imagination kommt aus der Unterhaltungsindustrie, wo kreative Köpfe immer wieder bekannte Geschichten hernehmen und die entscheidende Frage stellen: „Was wäre, wenn?“ Indem man Situationen, Charaktere und Abläufe verändert, kann man alte Geschichten mit neuem Leben füllen, neue Möglichkeiten des Geschichtenerzählens schaffen und das Publikum neu fesseln.

Vor dem Hintergrund der neuen Cloud-Angebote haben CIOs die große Chance, die IT neu zu erfinden, indem sie auf bestehende Ressourcen blicken und sich die Frage stellen: was wäre möglich, wenn man sie anders beziehen und einsetzen würde.

Wer sich als CIO diese Frage ernsthaft stellt, wird neue Türen aufstoßen und neue Möglichkeiten entdecken, aus der IT einen Business- und Innovations-Motor zu machen und ihre Wertigkeit langfristig zu erhöhen.”

Die Wahl liegt bei Ihnen.

Mehr dazu auch auf der Gartner Website und in diesem Gartner Press Release.

Comments»

1. Tweets that mention Die IT neu erfinden. CIO-Agenda 2011 « Business Ready Blog -- Topsy.com - February 8, 2011

[…] This post was mentioned on Twitter by BusinessReadyBlog, BusinessReadyBlog. BusinessReadyBlog said: just blogged: Die IT neu erfinden. CIO-Agenda 2011 http://wp.me/pQJAX-mQ […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: